Führerschein Kategorie A beschränkt bis 35kw

Nicht
Autofahrer
Autofahrer
MindestalterAb 18 Jahren

Ab 18 Jahren
1.Nothelferkursjanein
2.Lernfahrausweisjaja
3.Theorieprüfungjanein
4.Verkehrskundejanein
5.Grundkurs12 Stunden
(Inhaber A1: 6h)
12 Stunden
(Inhaber A1: 6h)
6.Fahrstundenfreiwilligfreiwillig
7.Prüfungjaja

Jetzt Motorrad Grundkurs buchen

Deine Mobilität mit dem Motorradführerschein A beschränkt

Der Motorradführerschein sichert Dir Flexibilität auf allen Wegen und schenkt Dir Freiheit. Da Sicherheit und die Einhaltung verkehrsrechtlicher Aspekte wichtig sind, steht die Fahrerlaubnis für angehende Motorradfahrer im Vordergrund. Mit der Klasse A entscheidest Du Dich für die Berechtigung, Zweiräder mit maximal 35kW zu fahren. Bist Du 18 Jahre und verfügst daher nicht über Fahrpraxis, bekommst Du nach einem kurzen und günstigen Grundkurs Deinen beschränkten Ausweis. Als 25-jähriger oder bereits mit anderen Kraftfahrzeugen erfahrener Fahrschüler kannst Du den Führerschein Klasse A ohne Beschränkung machen.

Was bedeutet Kategorie A mit Beschränkung?

Kategorie A unterteilt sich in den Führerschein mit oder ohne Beschränkung. Für Fahrschüler bis zum 25. Lebensjahr und ohne Fahrpraxis wird die beschränkte Ausstellung der Fahrerlaubnis vorgenommen, wodurch die zulässige Leistung des Motorrades auf 35kW begrenzt ist. Allerdings entfällt die Begrenzung, wenn Du zum Beispiel ein Motorrad mit Beiwagen steuerst. Das heißt nicht, dass Du höhere Geschwindigkeiten fahren und den Auflagen des beschränkten Führerscheins Kategorie A entgehen, sondern dass Du trotz frischem Führerschein auch Zweiräder mit Seitenwagen steuern darfst. Es handelt sich um einen Stufenführerschein, bei dem die Beschränkung nach 2 Jahren Fahrpraxis und unfallfreier Teilnahme am Straßenverkehr aufgehoben wird. Ehe Du zur Theorieprüfung zugelassen wirst, nimmst Du am Kurs in der Fahrschule teil. Die eigentliche Prüfung auf theoretischer Basis kannst Du einen Monat vor Erreichung des vorgegebenen Mindestalters machen. Für den Führerschein A beschränkt musst Du 50 Fragen beantworten, von denen Du 95% der Antworten fehlerfrei erbringen musst. Bei der praktischen Fahrschule unterteilt sich der Unterricht in 4 Stufen und baut auf den erworbenen Kenntnissen der theoretischen Fahrschule auf. Du absolvierst eine Vorschulung, einen Grundkurs, die Hauptschulung und Perfektionsschulung, ehe Du Deine praktische Fahrprüfung ablegen und Deine erlernten Fähigkeiten vor einem versierten Prüfer unter Beweis stellen kannst. Willst Du den Führerschein schneller in Deinen Händen halten, kannst Du anstelle der klassischen 4x 2 Stunden auch einen Intensivkurs belegen und die Ferien oder Deinen Urlaub in der Ausbildung dafür nutzen. Wichtig ist ein vom Optiker bestätigter Sehtest, der nicht älter als 2 Jahre sein darf. Nachdem Du die Fahrprüfung bestanden und somit den Führerschein erhalten hast, musst Du Dich in der Probezeit bewähren und Unfälle, Trunkenheitsfahrten oder sonstige Verstösse gegen die verkehrsrechtlichen Verordnungen vermeiden. Nach Ablauf der 2-jährigen Probezeit wird die Beschränkung aufgehoben und Du hast die Möglichkeit, ohne eine erneute Fahrschule grössere und leistungsstärkere Motorräder als mit Kategorie A beschränkt zu führen.

Deinen Motorrad Grundkurs Kategorie A beschränkt buchen

Du willst endlich flexibel sein und nicht länger nur zusehen, wie Deine Freunde Motorrad fahren und den Weg zwischen Zuhause und der Ausbildungsstätte viel schneller als Du zurücklegen? Dann melde Dich jetzt an und wähle den Grundkurs, mit dem Du kleine Motorräder bis 35kW fahren und Dich von öffentlichen Verkehrsmitteln verabschieden kannst. Auch mit einem schmalen Budget kannst Du den beschränkten Führerschein Kategorie A absolvieren und fortan ein aktiver Teilnehmer am Strassenverkehr sein. Du lernst alle wichtigen Faktoren der Theorie, wie den sicheren Umgang mit dem Zweirad mit vorübergehender Beschränkung der zugelassenen Leistung.