Motorrad Führerschein in der Schweiz

  • Kategorie AM / A1
  • Motorräder bis 11 kW
  • Ab 15 Jahren: 50cm3
    Ab 16 Jahren: 125cm3
  • Grundkurs 12 Stunden
  • Kategorie A2
  • Motorräder bis 35 kW
  • Ab 18 Jahren
  • Grundkurs 12 Stunden
    (Besitzer Kat. A1 vor 31.12.2020: Grundkurs 4h)

  • Kategorie A
  • Motorräder ab 35 kW
  • 2 Jahre Praxis Kat. A2
    kein Direkteinstieg möglich
  • Kein zusätzlicher Grundkurs nötig, da bereits absolviert

Jetzt Motorrad Grundkurs buchen!

Die Kategorien in der Schweiz

Du möchtest künftig mit dem Motorrad alle Deine Wege im Leben durchqueren? Dafür benötigst Du den Motorradführerschein Schweiz, den Du in verschiedenen Klassen erwerben kannst. Zudem Dich erwartet bei bewusstem und sicherem Umgang mit Deiner Maschine ein grenzenloser Fahrspass. Auf dem Weg zum Motorrad Führerschein musst Du Dich mit einigen Neuerungen vertraut machen. Damit Du Dich sicher auf den Straßen in der Schweiz bewegen kannst, ist der Erwerb des Ausweises erforderlich. Diesen gibt es für die Kategorien A1 in beschränkter und unbeschränkter Form. Zum einen geht es beim Motorradführerschein Schweiz AM um Motorräder mit 50 ccm, die maximal eine Leistung von 11 kw bringen. Möglich ist die Nutzung dieser Maschinen für Jugendliche ab 15 Jahren. Bei der Kategorie A1 vom Motorrad Führerschein handelt es sich um Motorräder mit einer Leistung von 125 Kubikzentimeter für junge Leute ab 16 Jahren. In beiden Fällen ist die theoretische Prüfung erforderlich, nach deren Bestehen Du einen Lernfahrausweis mit einer Gültigkeit von vier Monaten erhältst. Eine Unterteilung in A1  oder A2 im Motorradführerschein Schweiz gibt es ebenso für die Kategorie A. In diesem Fall geht es beim Motorrad Führerschein A2 um Motorräder mit einer maximalen Leistung von 35kW. Das Mindestalter beträgt in diesem Fall 18 Jahre. Dagegen geht es bei der Kategorie A um Maschinen mit einer Leistung von mehr als 35 kw. Als Voraussetzung wird der Nachweis von mindestens  zwei Jahren Fahrpraxis in der Klasse A2 verlangt.

Der Verlauf der Motorradprüfung

Auf dem Weg zum erfolgreichen Verlauf einer Motorradprüfung kommt es zunächst zu einem Besuch des Nothelferkurses. Als nächster Schritt folgt das Ablegen der theoretischen Prüfung.  Im Anschluss kommt es zur Beantragung eines Lernfahrausweises. Danach belegst Du den erforderlichen Grundkurs für die von Dir ausgewählte Klasse. Zeitlich kannst Du einen Umfang von zwölf Stunden einplanen. Dabei erfolgt die Vermittlung von viel Theorie für Deinen Motorrad Führerschein, damit im Umgang mit Deiner Maschine nichts schief geht. Wichtig ist für den Motorradführerschein Schweiz der Besuch von Verkehrskunde. Diesem Kurs folgt die mehrstündige Grundschulung. Im Anschluss daran kommt es zur automatischen Verlängerung Deines Lernfahrausweises um 12 Monate. Während dieser Zeit ist die praktische Prüfung zu absolvieren. Daran anschließend nimmst Du Fahrstunden, wobei jedoch keine Verpflichtung dazu besteht. Jedoch ist das Ablegen von Motorradfahrstunden empfehlenswert, da Du auf diese Weise Sicherheit gewinnst. Nun wartet die Prüfung zum Motorradführerschein Schweiz auf Dich.

Abschließende Tipps zum Grundkurs

Schau Dir unsere Grundkurse an und buche den Kurs Deiner Wahl für Deinen Motorrad Führerschein noch heute. Lass Dich dazu inspirieren, von der Welt noch weiteren Seiten zu entdecken. Mit dem Grundkurs legst Du eine solide Grundlage, die Dich später auch beruflich weiterbringen kann. Schließlich bist Du mit dem Motorrad flexibel und unabhängig. Hast Du Fragen oder willst Anregungen loswerden? Dies kannst Du per E-Mail oder per Telefon.

Jetzt Motorrad Grundkurs buchen!