Motorradgrundschulung

  • Kategorie AM/ A1
  • Motorräder bis 11 kW
  • Ab 15 Jahren: 50cm3
    Ab 16 Jahren: 125cm3
  • Grundkurs 12 Stunden
  • Kategorie A beschränkt
  • Motorräder bis 35 kW
  • Ab 18 Jahren
  • Grundkurs 12 Stunden
    (Besitzer Kat. A1 vor 31.12.2020: Grundkurs 4h)
  • Kategorie A
  • Motorräder ab 35 kW
  • 2 Jahre Praxis Kat. A2
    kein Direkteinstieg möglich
  • Kein zusätzlicher Grundkurs nötig, da bereits absolviert

Jetzt Motorrad Grundkurs buchen!

Motorradgrundschulung

Wenn du an der Motorradgrundschulung teilnehmen möchtest, musst du zuerst einen Nothelferkurs besuchen. Nur durch die Teilnahme an diesem Kurs kannst du deinen Lernfahrausweis beantragen und dich für deine theoretische Prüfung anmelden. Durch den Nothelferkurs lernst du, wie du dich bei einem Unfall verhalten sollst. Im Notfall kann das Erlernte Leben retten. Bei einer Anmeldung darf der Nothelferausweis nicht älter als 6 Jahre sein. Zusätzlich musst du einen Sehtest machen. Das Ergebnis dieses Tests wird vom Augenarzt oder Optiker im Antragsformular des Lernfahrausweis vermerkt. Der Sehtest sollte nicht älter als 24 Monate sein.

Wie kannst du deinen Lernfahrausweis beantragen?

Damit du das blaue L erlangst, musst du zuerst beim Strassenverkehrsamt oder bei der Einwohnerkontrolle deines Kantons ein Gesuch einreichen. Die Einwohnerkontrolle bestätigt deine Identität und leitet erst dann direkt dein Lernfahrausweisgesuch an das zuständige Strassenverkehrsamt weiter. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du deine ID Karte, Ausländerausweis oder Pass mitnimmst. Ausserdem benötigst du zwei aktuelle Passfotos. Das Amt schickt dir die Zulassung für die Basistheorieprüfung. Nach dem du eine Bestätigung erhalten hast, kannst du dich für deine Theorieprüfung anmelden. Die Kosten für die Prüfung sind je nach Kanton sehr unterschiedlich.

Theorieprüfung absolvieren

Du kannst deine Theorieprüfung frühestens einen Monat vor dem Mindestalter ablegen. Sie gilt für zwei Jahre. Die Fragen der Prüfung werden am Computer beantwortet. Die Prüfung der Basistheorie musst du nicht ablegen, wenn du bereits den Führerausweis A, A1, B oder B1 besitzt. Sobald du dein Gesuch eingereicht hast, erhältst du einen Login für die Anmeldung zur Theorieprüfung. Erst nach der bestandenen Basistheorieprüfung erhältst du deinen gewünschten Lernfahrausweis.

Grundkurse

Wenn du deinen Lernfahrausweis erhalten hast, hast du bis zu vier Monate Zeit, um deine praktische Motorradgrundschulungzu absolvieren. Für alle Führerscheinkategorien dauert die Motorradgrundschulung zwölf Stunden. Gerade dann, wenn du dich noch nicht besonders fit fühlst, solltest du auf jeden Fall weitere Fahrstunden buchen. Du musst für den Erwerb des Führerausweises A musst du mindestens 2 Jahre Fahrpraxis haben. Im Alter von 18 Jahren hast du aber die Möglichkeit, die Motorrad Klasse A2 mit Einschränkungen zu fahren. Der Motorrad Grundkurs ist für alle ab einem Alter von 15 Jahren geeignet. In diesem Fall musst du die Motorradgrundschulung in Form von drei Lerneinheiten à vier Stunden absolvieren. Solltest du bereits den Führerausweis Kategorie A2 besitzen und jetzt die Kategorie A erreicht möchtest, ist keine zusätzliche Grundschulung nötig.

Verkehrskunde Unterricht besuchen

Der Verkehrsunterricht ist dafür gedacht, um deinen Verkehrssinn auf der theoretischen Ebene zu stärken. Das bedeutet, dass dein Gefühl für Gefahren und dein Verkehrssinn geschärft wird. Dadurch wirst du als Lenker für eine besonders vorsichtige Fahrweise motiviert und kannst deine Fahrfähigkeit wesentlich besser einschätzen. Neben bei lernst du das Parken, Rückwärtsfahren und das Verhalten an einer Kreuzung.

Motorradfahrstunden absolvieren

Fahrstunden sind für das Erreichen deiner Fahrerlaubnis nicht notwendig. Trotzdem ist es ratsam, dass du bei deiner Fahrschule einige Fahrstunden absolvierst. Sie werden dir bei der Motorradgrundschulung sehr hilfreich sein. Du lernst den Umgang mit deinem Motorrad wesentlich besser. Das hat den Vorteil, dass du von Anfang an sicher fährst. Das Unfallrisiko wird dadurch eingedämmt. Gleichzeitig werden dir die Fahrstunden bei deiner Prüfung helfen.

Prüfung ablegen

Wenn du deine Motorradgrundschulung absolviert hast, wirst du zur Theorieprüfung zugelassen. Solltest du Fragen zu deiner Prüfung haben, kannst du jederzeit deinen Fahrlehrer befragen.

Fazit

Um deine Motorradgrundschulung zu buchen, benötigst du eine Fahrschule in deiner Nähe. Damit du die richtige Fahrschule für dich findest, solltest du nicht nur auf einen günstigen Preis achten. Vielmehr solltest du auf dein Bauchgefühl hören. Unsere Fahrschule bietet dir eine jahrelange Erfahrung. Wir stehen dir beim Erreichen deiner Fahrerlaubnis jederzeit zur Seite.

Jetzt Motorrad Grundkurs buchen!