Motorrad Lernfahrausweis

  • Kategorie A1
  • Motorräder bis 11 kW
  • Ab 16 Jahren: 50cm3
    Ab 18 Jahren: 125cm3

  • Grundkurs 8 Stunden

  • Kategorie A beschränkt
  • Motorräder bis 35 kW
  • Ab 18 Jahren

    .
  • Grundkurs 12h oder
    6h für Besitzer Kat. A1
  • Kategorie A unbeschränkt
  • Motorräder ab 35 kW
  • Ab 25 Jahren Direkteinstieg oder 2 Jahre Praxis Kat. A beschränkt
  • Grundkurs 12h oder
    6h für Besitzer Kat. A1

Jetzt Motorrad Grundkurs buchen!

Motorrad Lernfahrausweis

Wenn du dein Fahrzeug lenken möchtest, musst du zuerst den Führerausweis erwerben. Nebenbei muss du einige Kurse, Prüfung und eine Probezeit bestehen. In der Schweiz ist der Besuch einer Fahrschule nicht notwendig. Wenn du möchtest, kannst du nicht nur einen schweizerischen, sondern auch einen internationalen Führerausweis ausstellen lassen.

Nothelferkurs besuchen

Bevor du zu deiner Motorrad Lernfahrausweis Prüfung zugelassen wirst, musst du einen Nothelferkurs besuchen. Der Bei diesem Kurs lernst du, wie du dich in einem Notfall verhalten musst. Danach kannst du deinen Motorrad Lernfahrausweis beantragen. Dein Gesuch kannst du auf den Webseiten des Straßenverkehrsamts deines Kantons herunterladen. Du erhältst ihn aber auch direkt über die Einwohnerkontrolle oder direkt beim zuständigen Strassenverkehrsamt. Solltest du bereits Inhaber der Kategorie B oder B1 sein, wird kein Nothelferkurs benötigt. Dein Kurs darf aber nicht älter als 6 Jahre sein.

Theorieprüfung absolvieren

Dein Gesuch wird über die Behörde bestätigt. Damit kannst du dich zur Theorieprüfung anmelden. Über das Internet ist die Anmeldung am unkompliziertesten. In den Kantonen St. Gallen, Bern, Neuenburg, Zürich, Solothurn und Glarus kannst du die Prüfung auch in englischer Sprache absolvieren. Sobald du die Prüfung bestanden hast, erhältst du deinen Lernfahrausweis. Er ist bis zu einem Jahr gültig. Danach kann er nicht verlängert werden. Der Lernfahrausweis der Kategorie A und A1 berechtigt dich, dass du mit einer Begleitperson dein eigenes Motorrad fahren darfst. Deine Begleitung muss mindestens seit drei Jahren den Führerschein besitzen und das 23. Lebensjahr bereits erreicht haben.

Unterschiedliche Führerschein Kategorien

Der Grundkurs 1 oder 2 beinhaltet bei der Kategorie A1 bis zu 8 Stunden. Die Kategorie A und A 35 kW setzen einen Grundkurs 1 und 2 mit insgesamt 12 Stunden voraus. Ganz anders sieht es bei der Kategorie A und A 35 kW beim Besitz der Kategorie A1 aus. In diesem Fall benötigst du nur 6 Stunden. Wenn du im Besitz der Führerschein Kategorie B ist, kannst du die Kategorie A nach der Vorlage der Kursbestätigung (Grundkurs) prüfungsfrei bei der Motorfahrzeugkontrolle eintragen lassen.

Verkehrskunde Unterricht

Damit du für deinen Motorrad Lernfahrausweis den Verkehrskunde-Unterricht besuchen kannst, musst du zuerst deine Theorieprüfung bestanden haben. An mehreren Abenden lernst du beim Unterricht, wie du Gefahren beim Motorrad fahren richtig erkennst und dadurch schneller reagierst. Anders als in der Schule ist ein Verkehrskunde Unterricht immer sehr interessant, angenehm und vor allem auch kollegial.

Fahrstunden sind sehr zu empfehlen

Auch wenn Fahrstunden in der Schweiz nicht verpflichtend sind, solltest du sie dennoch über eine Fahrschule in Anspruch nehmen. Deine Fahrschule gibt dir praxisbezogenen viele wichtige Infos. Durch den Kurs kannst du deine Fahrschul-Dauer verkürzen. Dadurch sparst du einiges an Geld.

Motorrad Lernfahrausweis Prüfung ablegen

Deine Motorrad Lernfahrausweis Prüfung musst du innerhalb eines Jahres nach Antragsstellung deine Lernfahrausweises absolvieren. Durch die Nutzung der Fahrstunden, wirst du wesentlich mehr Gefühl beim Fahren mit deinem Motorrad erhalten. Zusätzlich ist das Ablegen der Motorradfahrstunden sehr zu empfehlen, da du somit wesentlich mehr Sicherheit gewinnst. Die Motorrad Lernfahrausweis Prüfung in der Schweiz wirst du durch deine Fahrstunden spielend leicht schaffen. Der Vorteil einer Fahrschule ist, dass du immer einen Ansprechpartner vor Ort hast, wenn du während der Kurse oder Fahrstunden Fragen hast.

Fazit: Die richtige Fahrschule finden

Wenn du deinen Motorrad Lernfahrausweis erhalten möchtest, solltest du nicht unbedingt nur auf den Preis gucken. Vielmehr solltest du auf dein Bauchgefühl hören. Da du bis zum Erreichen deines Lernfahrausweises einige Zeit mit deinem Fahrlehrer zusammenarbeitest, muss das Vertrauensverhältnis stimmen. Bevor du mit deinem Motorradführerschein startest, solltest du dir die Grundkurse etwas genauer ansehen. Erst danach solltest du den Kurs für den Motorrad Führerschein buchen. Denke daran, dass du mit deinem Grundkurs eine solide Grundlage schaffen kannst, die für dich auch beruflich sehr nützlich sein kann.

Jetzt Motorrad Grundkurs buchen!